Eine Fir­ma schreibt Geschich­te!

Unse­re Geschich­te beginnt im Jahr 1889 mit der Grün­dung durch Karl Gru­ber I.

1889 1. Jän­ner, Grün­dung durch Karl Gru­ber I.
Eine klei­ne Buch­bin­de­rei wo man auch Rosen­krän­ze, Hei­li­gen­bil­der und Schul­re­qui­si­ten kau­fen konn­te.

1898 Karl Gru­ber I kauft das Brau­nau­er­tor (Stamm­haus)
Mehr Platz für sei­ne Werk­statt und ein Papier­fach­ge­schäft ent­steht.

1932 Über­nah­me durch Karl Gru­ber II.
2. Welt­krieg. Am Wie­der­auf­bau Ober­ös­ter­reichs als Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter mit­ge­wirkt.

1949 Über­nah­me durch Ehe­frau Maria
Über­sied­lung in die Clau­distra­ße 4
Wei­te­re Pro­duk­ti­ons- und Lager­räu­me zuge­mie­tet

1954 Über­nah­me durch Karl Gru­ber III.
Ste­ti­ge Erwei­te­rung des Betriebs­ge­bäu­des, Zukäu­fe Nach­bar­grund­stü­cke.
Beginn der Well­pap­pe­ver­ar­bei­tung und Teil­au­to­ma­ti­sie­rung.

1981 Über­nah­me durch Robert Gru­ber

1987 Ankauf Nach­bar­grund­stück, ein neu­es Büro­ge­bäu­de und ein neu­er Ver­kaufs­raum ent­ste­hen.

1996 konn­te noch eine zusätz­li­che Pro­duk­ti­ons­hal­le zuge­mie­tet wer­den.

2001 Über­sied­lung Fran­ken­bur­ger Stra­ße Die posi­ti­ve Geschäfts­ent­wick­lung erfor­der­te grö­ße­re Pro­duk­ti­ons­räum­lich­kei­ten. Auf mehr als 7.000 m2 sind aus­rei­chend Pro­duk­ti­ons- und Lager­flä­chen vor­han­den, was wesent­li­che Ver­bes­se­run­gen im Fer­ti­gungs­ab­lauf ermög­licht.